3158_bern

Über Uns

Was will Läbigi Stadt?

Die Stadt Bern will bis 2030 um 17'000 Einwohnerinnen und Einwohner wachsen. In der Stadt zu wohnen ist ökologisch sinnvoll – und Bern ist einfach eine wunderschöne und lebenswerte Stadt. Mit einem solchen Bevölkerungswachstum werden sich mehr Leute den öffentlichen Raum teilen müssen. Und öffentlicher Raum ist ein knappes Gut, besonders in einer Stadt. Wir müssen uns deshalb gut überlegen, wie wir unsere Strassen und Plätze sinnvoll nutzen.

Läbigi Stadt will, dass der öffentliche Raum den Menschen zum Leben zur Verfügung steht – und nicht von Autos dominiert wird. Wir engagieren uns für eine platzsparende und ökologische Mobilität, die möglichst wenig Verkehr, Lärm und Abgase produziert. So gewinnen wir mehr Handlungsspielraum für mehr Lebensqualität in der Stadt und in den Quartieren, für alle – besonders auch für ältere Personen, Familien und Kinder.

Läbigi Stadt setzt sich dafür ein, dass

  • Plätze und Strassen den Menschen zum Verweilen, Bewegen und Begegnen zur Verfügung stehen,
  • der öffentliche Raum belebt und bespielt werden kann,
  • im öffentlichen Raum ein angenehmes Stadtklima herrscht, das eine hohe Lebensqualität sichert.

Konkret fordert Läbigi Stadt

  • eine Stadt der kurzen Wege,
  • einen autoarmen Bahnhofsplatz,
  • einen autofreien Platz und Strassenabschnitt pro Quartier,
  • mehr Grün und Blau sowie mehr Sitzgelegenheiten auf öffentlichen Plätzen,
  • Entschleunigung auf den Strassen,
  • eine Familien- und kinderfreundliche Stadt
  • ein City-Logistik-System

In unserer Vision 2035 – Stadt der kurzen Wege finden sich weitere Informationen zu unseren Zielen und Projekten.

Wer ist Läbigi Stadt?

Der Verein Läbigi Stadt besteht seit 1993 und hat momentan rund 450 Mitglieder. Mit interfraktionellen Vorstössen, Mitwirkungen, Vernehmlassungen, Lobbyarbeit sowie der Teilnahme an Partizipationsanlässen gestalten wir die städtische Verkehrspolitik und die Nutzung des öffentlichen Raums aktiv mit. Legendär sind auch unsere phantasievollen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen. Damit setzen wir Akzente und stossen Diskussionen an.

Mit Exkursionen, Veranstaltungen und Positionspapieren machen wir auf neue und aktuelle Themen aufmerksam. Läbigi Stadt agiert als Scharnier und bringt unterschiedliche Parteien, Quartierorganisationen, das Gewerbe und Vereine in Kontakt. Dies ermöglicht innovative und integrierte Gesamtkonzepte für die Mobilität und für mehr Lebensqualität in der Stadt.

Läbigi Stadt befürwortet experimentelle Ansätze wie temporäre Umgestaltungen und Umnutzungen von Plätzen und Strassen, Pop-ups oder Parklets. Dies ermöglicht es, neue Verkehrsregime zu testen und der Bevölkerung aufzuzeigen, wie der Raum auch noch genutzt werden könnte.

Statuten von «Läbigi Stadt»

Vorstand

Der Vorstand setzt sich aktuell aus folgenden Personen zusammen:

Laura Binz

Co-Präsidentin. SP-Stadträtin. Ich setze mich für eine Stadt mit weniger MIV, nachhaltigen Mobilitätsformen und entsprechend attraktivem öffentlichen Raum ein.

Marius Christen

Co-Präsident. Stell dir vor, in deiner Strasse stehen und verkehren keine Autos. Du geniesst freie Sicht, begegnest deinen Nachbarn und deine Kinder haben Platz zum Spielen - dafür setzt sich Läbigi Stadt ein.

Stefan Müller

Kassier. Wohnt in der Innenstadt und ist in der Regel zu Fuss und mit dem öV unterwegs, manchmal aber auch mit Velo, Mofa oder Mobility.

Nathalie Bardill

 

 

 

 

Sekretärin.

Kathrin Balmer

Medienverantwortliche.

Monika Bernoulli

Läbigi Stadt-Zeitung.

Diego Bigger

Webseite. Velofahrer aus Überzeugung. Interessiert sich neben Digitalisierung für alles, was mit der Verkehrs- und Raumplanung zu tun hat.

 

Hannes Rettenmund

Vorstand. Der Mut zu neuen Ideen, der Wille zu konstruktiven Vorschlägen: Das gefällt mir an Läbigi Stadt. Deshalb arbeite ich hier mit.

Anna Schmassmann

Vorstand. GFL-Stadträtin. Durch Läbigi Stadt soll Bern noch lebenswerter werden und weitere verkehrsfreie Lieblingsplätze bieten.

Christian Binz

Vorstand. Autoloser Innovationsforscher. Sieht nicht ein, warum in der gemütlichsten Altstadt der Welt immer noch Busse und Autos rumkurven.

 

Nadja Kehrli

Vorstand.

Sara Gasser

 

Vorstand.

Anja Cohen

 

Vorstand.

 


Newsletter
Bleibt stets auf dem Laufenden und abonniert hier den Newsletter.